AWO Direkt Kinder & Jugend Familie Senioren Arbeit & Gesundheit
Mehr Themen
Suche

AWO für Dich:

Flüchtlingsberatung

Neue Kraft sammeln

Schnelle und unbürokratische Hilfe – unabhängig von Hautfarbe, Nationalität, Konfession oder Weltanschauung – ist das Merkmal und der Grundsatz der Arbeiterwohlfahrt.

Soziale Arbeit für und mit den Betroffenen steht gleichrangig neben sozialpolitischen Engagement zur Beseitugung sozialer Benachteiligungen und ihrer Ursachen.
Menschen, die durch Krieg und Verfolgung ihre Heimat verloren, haben nach den Grundsätzen der Arbeiterwohlfahrt ein Recht auf persönliche und direkte Hilfe, die sich nicht in materiellen Leistungen erschöpft. Soweit möglich, steht hier der integrative Ansatz im Vordergrund.

Einzelberatung und -betreuung

Vornehmliche Aufgabe der Flüchtlingsberatungs- und -betreuungsstelle ist die persönliche Beratung der Zuwanderer, die Hilfestellung beim Umgang mit den Institutionen und bei der gesellschaftlichen Orientierung.

Flüchtlingsberatung

Fragen der Aufnahme

Ein Ziel ist die Hilfe bei der Orientierung während des Aufenthalts für die Dauer des Verfahrens, d.h. die Flüchtlinge werden ab dem Tag der Zuweisung mit der örtlichen Infrastruktur vertraut gemacht, Institutionen und Personen vorgestellt, so dass sie sich relativ schnell selbständig in der neuen Umgebung zurechtfinden können. Neben der allgemeinen Orientierungshilfe wird den Flüchtlingen auch Verfahrensberatung und konkrete Hilfestellung bei asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen angeboten. Die Arbeit des Beraters beinhaltet ebenso die Unterstützung in Behördenangelegenheiten, als auch die Beratung bzgl. der medizinischen Versorgung sowie die Begleitung bei Arztbesuchen.

Fragen des Aufenthalts

Ein Ziel ist es, den Flüchtlingen einen möglichst unproblematischen Aufenthalt zu gewährleisten, d.h. möglichst Konflikte im Zusammenleben zu vermeiden oder zu beheben und soziale Härten auszuschließen. Hierzu gehören Informationen, Beratung und Hilfestellung bei asyl-, aufenthalts- und sozialrechtlichen Fragen sowie die Beratung von Flüchtlingen beim Auftreten von Problemen im sozialen, psychischen, gesundheitlichen und persönlichen Bereich etc. Eine weitere Aufgabe liegt in der integrativen Vorbereitung auf einen längerfristigen bis hin zum unbefristeten Aufenthalt. Insbesondere die Förderung im sprachlichen und schulischen Bereich sowie die Hilfe bei der Arbeitssuche sowie die Vertrautheit mit den gesellschaftlichen Werten der Aufnahmegesellschaft wird als wichtig erachtet, insbesondere dann, wenn sich eine längerfristige Verweildauer abzeichnet. Dies muss geschehen, um eine jahrelange Entwöhnung von Eigenverantwortung zu verhindern und eine eventuell später folgende Eingliederung – sei es in Deutschland oder im Herkunftsland – zu erleichtern.

Fragen der Aufenthaltsbeendigung

Ein Ziel ist es, Flüchtlingen für die eine Rückkehr in Frage kommt, die Möglichkeiten der Rückkehrförderung anzuzeigen, um soziale Härten und persönliche Tragödien zu verhindern. Beratung zu den Fragen der Aufenthaltsbeendigung beinhaltet neben der Rückkehrberatung auch die Hilfestellung bei Weiterwanderungs- oder Rückkehrabsichten, die Informationsvermittlung zu Programmen der Rückkehrforderung sowie die Vermittlung von Kontakten zu sozialen Hilfs- und Menschenrechtsorganisationen in den Herkunftsländern bzw. den Drittstaaten.

Neben den sozialpädagogischen und formalen Hilfen der Flüchtlinge, werden auch Mitglieder bzw. Mitarbeiter von Institutionen und Behörden beraten und eine enge Netzwerksarbeit im Gemeinwesen angestrebt.

Auf der Grundlage eines Kooperationsvertrages mit dem AWO KV Viersen wird die Beratung auch im Kreis Viersen angeboten.

Unsere Einrichtungen vor Ort

Anne Frensch
Tel: 0 28 41 173 13 77
Mobil: 01578 616 28 33
E-Mail: flbm@awo-kv-wesel.de

Beratungstellen:

Moers-Zentrum
Seminarstr. 14

  • Montags 13.00 bis 16.00 Uhr und Donnerstags 9.00 bis 12.00 Uhr

Bilgenür Zaman
Tel: 0281 338 95 18
Mobil: 0178 714 85 72
E-Mail: flbw@awo-kv-wesel.de

Beratungsstellen:

Wesel
Kaiserring 12-14

  • Mittwochs 9.00 bis 12.00 Uhr

Rheinberg

Orsoyer Straße 83

  • Dienstags 10.00 bis 13.30 Uhr


Foto:

Anne Frensch

Referat Bildung, Beratung, Inklusion
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Flüchtlingsberatung Moers
Seminarstr. 14
47441 Moers
Routenplaner aufrufen

Tel.: (02841) 1731377
flbm@awo-kv-wesel.de
Ausblenden
Foto:

Bilgenur Zaman

Referat Bildung, Beratung, Inklusion
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Flüchtlingsberatung Rheinberg
Orsoyer Str. 18
47495 Rheinberg
Routenplaner aufrufen

Tel.: (0178) 7148572
zaman.flb@awo-kv-wesel.de
Ausblenden

Danny Proba

Bildung, Beratung und Inklusion
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Flüchtlingsberatung Wesel
Kaiserring 12-14
46483 Wesel
Routenplaner aufrufen

Tel.: (0281) 3389518
proba.flb@awo-kv-wesel.de
Ausblenden
FlüchtlingsHilfe KreisWesel

FlüchtlingsHilfe Kreis Wesel – kurz: www.fhkw.de – Informationen für Flüchtlinge und Helfer

Diese Seite richtet sich an Flüchtlinge und an Menschen und Institutionen, die Asylsuchende im Kreis Wesel unterstützen. Sie finden hier Ansprechpartner und Einrichtungen in den jeweiligen Kommunen sowie Links zu wichtigen Themen.

Menschen, die sich für Flüchtlinge engagieren wollen, finden hier die Ansprechpartner der im Kreis Wesel tätigen Wohlfahrtsverbände.