AWO Direkt Kinder & Jugend Familie Senioren Arbeit & Gesundheit
Mehr Themen
Suche

AWO Direkt:

QM-Zertifizierung

Der AWO Kreisverband Wesel e.V. hat im Jahr 2012 als erster Wohlfahrtsverband im Kreis Wesel flächendeckend ein Qualitätsmanagement-System basierend auf der Europäischen ISO-Norm eingeführt. Hiervon profitieren alle Bürgerinnen und Bürger, die die Beratungs-, Begleitungs- und Hilfeleistungen der AWO im Kreisgebiet in Anspruch nehmen.

In allen Einrichtungen und Projekten bieten mehr als 1000 AWO-MitarbeiterInnen auf der Grundlage eines einheitlichen systematischen Normen- und Standardwerkes ihre fachlichen Dienstleistungen an. Die unabhängige Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) überreichte das offizielle QM-Zertifikat Anfang Januar 2013 zum ersten Mal an die AWO. Das Zertifikat ist insgesamt 3 Jahre gültig.

Seither finden jedes Jahr stichprobenartige Prüfungen durch die DQS statt. Nach Ablauf der drei Jahre wird dann das Gesamt-System erneut auf Herz und Nieren geprüft – dies nennt man Rezertifizierung - wiederum erfolgreich. Im Dezember 2015 erhielt der AWO Kreisverband das aktuelle Zertifikat und darf drei weitere Jahre das Qualitäts-Siegel nutzen.

Tandemlogo QM

Hinter dem blau-silbernen QM-Zertifikat verbirgt sich ein langer Weg mit vielen Etappen. Bereits im Jahr 2002 begann der AWO Kreisverband Wesel e.V. mit der Einführung eines QM-System auf der Grundlage von europäisch einheitlichen ISO-Normen und den AWO-Qualitätskriterien, die bundesweit für alle AWO-Gliederungen gelten.

Was seither Zug-um-Zug für die AWO Fachbereiche Hilfen zur Erziehung, Arbeitsmarktpolitik / AZAV-Maßnahmen, sowie die Lotte-Lemke-Familienbildungsstätte in Wesel in geprüfter Qualität erreicht werden konnte, gilt seit 2012 für alle AWO-Einrichtungen im Kreisgebiet:

  • Alle wesentlichen Dienstleistungsabläufe sind in einem QM-Handbuch verbindlich festgelegt
  • Die Qualität der vielfältigen Dienstleistungen wird regelmäßig intern und extern geprüft um Stärken und Schwächen zu erkennen
  • Das Dienstleistungsangebot wird stetig verbessert und somit gesichert

Kinder, Jugendliche, Eltern, Familien und Senioren werden aktiv in diesen Verbesserungsprozess einbezogen. Denn im Mittelpunkt des AWO-Qualitätsmanagement stehen die Menschen, die auf Hilfe, Beratung und Unterstützung zur Bewältigung ihres Alltags oder in einer Notlage angewiesen sind.

Alle AWO-Einrichtungen ermitteln, zusätzlich zu gesetzlichen Regelungen und Vorgaben von Kostenträgern, welche Form der Hilfe, Unterstützung, Beratung und Begleitung benötigt wird. Und es wird in angemessenen Abständen nachgefragt, ob die Menschen mit den Leistungen des AWO Kreisverbandes zufrieden sind.

Auch die AWO-MitarbeiterInnen werden an zahlreichen Stellen in die Qualitätssicherung einbezogen, z.B. durch MitarbeiterInnen-Befragungen, regelmäßige Dienstgespräche, der Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung und einem betrieblichen Verbesserungswesen.

Zur Einführung und Umsetzung des QM-Systems wurden bislang über 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des AWO Kreisverbandes zu sogenannten Qualitätsbeauftragten ausgebildet. Den Abschluss der QB-Ausbildung bildet eine Prüfung durch den TÜV.

Bundesweit ist der AWO Kreisverband Wesel e.V. einer von wenigen AWO-Gliederungen, die ein Qualitätsmanagement ausnahmslos für alle Fachbereiche und den kompletten Personal- und Finanzverwaltungsbereich eingeführt hat.

Begleitet und beraten wurde der AWO Kreisverband Wesel e.V. bei der Einführung des QM-Systems durch die Gesellschaft für Organisationsberatung in der sozialen Arbeit mbH (GOS) aus Berlin.

Downloads:




Foto: Stabstelle

Evi Mahnke

Stabstelle
Qualitätsmanagement
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Kreisverband Wesel e.V.
Bahnhofstraße 1–3
47495 Rheinberg
Routenplaner aufrufen

Tel.: (02843) 90705-22
Fax: (02843) 90705-30
mahnke@awo-kv-wesel.de
Ausblenden