AWO Direkt Kinder & Jugend Familie Senioren Arbeit & Gesundheit
Mehr Themen
Suche

Lebhaftes Interesse an der

Abschlussveranstaltung „Inklusion leben(dig)“

Der AWO Kreisverband Wesel lud am 5.12.2018 zur Abschlussveranstaltung des Projekts „Erfolgsfaktor Inklusion“ ein. Dieses Projekt wurde im ESF Programm rückenwind+ zur Förderung von Betrieben und Beschäftigen der Sozialwirtschaft von 1.2.2016 bis 31.1.2019 gefördert.

Im Jugendzentrum Bollwerk 107 im Moers wurden die vielfältigen Ergebnisse präsentiert.

Michaela Rosenbaum, die Leiterin des Referats für Bildung, Beratung und Inklusion, moderierte diese Veranstaltung: „Inklusion hat für mich ganz viel mit Gerechtigkeit zu tun, vor allen Dingen mit sozialer Gerechtigkeit. Und das heißt für mich, dass ich unabhängig davon, wie ich aussehe, wie mein Körper aussieht, welche Hautfarbe ich habe, woher ich komme, die gleichen Chancen und Rechte habe.“

Grußworte zu Beginn sprachen der Geschäftsführer des AWO Kreisverbandes Wesel Dr. Bernd Kwiatkowski und Landrat Dr. Ansgar Müller.

Die einleitenden Worte der erkrankten Leiterin der Rückenwind+ Geschäftsstelle, Bettina Wegner, wurden vorgelesen: „Ihr Projekt ist ja eines von mittlerweile fast 90 Projekten, die rückenwind+ im Sinne einer Exzellenzinitiative aktuell fördert. Darauf dürfen Sie stolz sein.“

Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Projekt erläuterte dessen Leiterin, Annemarie Schweighofer-Brauer. Sie hob insbesondere die Vielfaltsbegleitung als innovatives Produkt hervor. 19 AWO Mitarbeitende wurden ausgebildet, um AWO Einrichtungen zu Fragen und Herausforderungen bei inklusiven Prozessen zu begleiten und zu beraten. Mit dem Materialkoffer – ebenfalls ein Projektprodukt – sind sie bestens für ihre vielfältigen Aufgaben ausgestattet.

Die Vielfaltsbegleitenden bezogen dann auch gleich das Publikum aktiv mit ein und präsentierten vier Herangehensweisen für die Begleitung von Inklusionsprozessen. Die Anwesenden hatten die Möglichkeit Soziometrien, Biographiearbeit, „Ein Schritt vor“ und die Arbeit mit dem Inklusionindex in kurzer, knackiger Form selbst auszuprobieren.

Den Abschluss bildete ein Fishbowl zur Zukunft der Inklusion beim AWO Kreisverband Wesel.

Das Programm „rückenwind – Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Videoreportage von Dennis Aycicek über das AWO-Projekt Erfolgsfaktor Inklusion



Foto:

Michaela Rosenbaum

Referatsleitung
Bildung, Beratung, Inklusion
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Kreisverband Wesel e.V.
Bahnhofstr. 1-3
47495 Rheinberg
Routenplaner aufrufen

Tel.: (02843) 90705-47
Fax: (02843) 90705-30
rosenbaum@awo-kv-wesel.de
Ausblenden