AWO Direkt Kinder & Jugend Familie Senioren Arbeit & Gesundheit
Mehr Themen
Suche

Bundesweiter Aktionstag am 21. März 2019

AWO gegen Rassismus

Der AWO Kreisverband Wesel beteiligt sich auch dieses Jahr an den Internationalen Wochen gegen Rassismus.

Gemeinsam mit vielen Initiativen und Einrichtungen engagiert sich die AWO im Rahmen der Internationalen Aktionswochen vom 11. März bis 24. März 2019 gegen Rassismus. „Rassismus ist eine Bedrohung für die freie Entfaltung der Persönlichkeit, das selbstbestimmte Leben von Menschen und gefährdet dadurch unsere Demokratie. Für die Menschen, Erwachsene und Kinder, denen Rassismus entgegenschlägt, ist Rassismus eine massive existenzielle Bedrohung und erweckt Angst und Schrecken. Dem muss unsere gesamte Gesellschaft entgegentreten. Deshalb beteiligt sich der AWO Kreisverband Wesel an den Internationalen Wochen gegen Rassismus mit vielfältigen Aktivitäten“, erklärt AWO-Geschäftsführer Dr. Bernd Kwiatkowski.

Der AWO Kreisverband Wesel lädt am 21. März 2019 von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr mit kreativen Aktionen, Musik und orientalischen Speisen in das Internationale Zentrum, Talstr. 12 in 47445 Moers-Repelen ein. Dort kann wieder Stellung bezogen werden gegen Rassismus und für Vielfalt.
Für die AWO ist es seit ihrem Bestehen ein Anliegen, sich für die Rechte von Minderheiten einzusetzen und ihnen durch ein engagiertes sozialpolitisches Handeln vor Ort Teilhabe zu ermöglichen. In den letzten Jahren finden fremdenfeindliche und rassistische Äußerungen insbesondere in den sozialen Netzwerken immer mehr ihren Weg in die Öffentlichkeit. Umso wichtiger ist es nach Ansicht der AWO, in den sozialen Netzwerken gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit Position zu beziehen.

Wie bereits in den vergangenen Jahren ruft die AWO auch dazu auf, vom 11. bis 24. März 2019 Selfies (via Bild oder Video) mit dem Hashtag #awogegenrassismus zu posten.

Aktionsplakat

Der Internationale Tag gegen Rassismus basiert auf einem Gedenktag zur Überwindung der Rassendiskriminierungen, der 1966 von den Vereinten Nationen (UN) ausgerufen wurde. Sechs Jahre zuvor kam es am 21. März 1960 zu einem blutigen Massaker in der südafrikanischen Stadt Shapeville, bei der die Polizei eine friedliche Demonstration gegen die damaligen Apartheid-Passgesetze gewaltsam beendete.

Auf der zentralen Kampagnen-Internetseite des AWO-Bundesverbandes werden aktuelle Informationen fortlaufend veröffentlicht. Im Shop stehen kostenlose Kampagnen-Materialien zum Download bereit (Plakate, Logo, Kampagnen-Briefe) oder können bestellt werden (z.B. Postkarten und Buttons). Im Blog können sich Interessierte direkt austauschen. Auf der Deutschland-Karte werden Aktivitäten angezeigt, die im Veranstaltungskalender eingetragen werden können. Alle aktuellen AWO-Kampagnen unter: www.kampagnen.awo.org

Download 2019-03-13_AWO_gegen_Rassismus (247 kB)
Pressetext als Word-Dokument

Download #AWOgegenRassismus-Plakat (406 kB)
Aktionsplakat als PDF



Foto: Sachbereichsleitung

Olga Weinknecht

Sachbereichsleitung
Flucht, Migration und Integration
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Flucht, Migration, Integration
Talstr. 12
47445 Moers
Routenplaner aufrufen

Tel.: (02841) 8809189
Fax: (02841) 72976
weinknecht@awo-kv-wesel.de
Ausblenden
AWO gegen Rassismus