AWO Direkt Kinder & Jugend Familie Senioren Arbeit & Gesundheit
Mehr Themen
Suche

Ausgetauscht: Betreuungsvereine der AWO NRW trafen sich mit Dirk Heidenblut MdB

Heute hat sich der Arbeitskreis der Betreuungsvereine der AWO NRW in der Geschäftsstelle der AWO Essen mit dem Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut getroffen. Im Gespräch mit dem Gesundheitspolitiker ging es vor allem um die Auswirkungen des Gesetzes zur Erhöhung der Betreuervergütung.

Vertreter*innen der Betreuungsvereine der AWO NRW nach dem konstruktiven Gespräch mit dem Gesundheitspolitiker Dirk Heidenblut MdB (3. von rechts). Foto: AWO BV Niederrhein
Vertreter*innen der Betreuungsvereine der AWO NRW nach dem konstruktiven Gespräch mit dem Gesundheitspolitiker Dirk Heidenblut MdB (3. von rechts). Foto: AWO BV Niederrhein

Obgleich sowohl die Vertreter*innen der Betreuungsvereine als auch Dirk Heidenblut grundsätzlich begrüßten, dass die Betreuervergütung endlich erhöht wurde, stimmten alle Gesprächspartner*innen darin überein, dass diese Erhöhung noch nicht ausreicht und ausgeweitet werden muss. Gerade über die zusätzlichen Anforderungen aus dem Teilhabegesetz, die verstärkte Berstung/Begleitung in Sachen Vorsorgevollmacht und die zu erwartenden Ergebnisse aus dem noch laufenden Qualitätsprozess wurde ausführlich diskutiert. Dass der Bund, gerade was die Querschnittsaufgaben angeht, für eine bundeseinheitliche, auskömmliche Regelung einstehen muss, sah nicht nur der Arbeitskreis der Betreuungsvereine so, sondern auch Dirk Heidenblut, der dieser Forderung in Berlin weiter Gehör verschaffen will. (Quelle: AWO BV Niederrhein e.V., Stand: 2. Oktober 2019)



Foto: Einrichtungsleiterin

Marion Fritsch

Einrichtungsleiterin
AWO Betreuungsverein
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wesel e.V.
Neckarstr. 35
47443 Moers
Routenplaner aufrufen

Tel.: (02841) 9860-14
fritsch.btv@awo-kv-wesel.de
Ausblenden